Commit f879c178 authored by Ann-Kathrin Watolla's avatar Ann-Kathrin Watolla
Browse files

Update 01_Kapitel.md

parent dd6763ad
Pipeline #26522 passed with stage
in 47 seconds
......@@ -14,9 +14,7 @@ Robotik und KI gehen Hand in Hand. Roboter benötigen KI (in unterschiedlichen A
In einigen Fällen können Roboter jedoch auch so entwickelt werden, dass sie teilweise *selbstständig Denken* bzw. unabhängig von der KI und stattdessen entsprechend der menschlichen Intelligenz handeln.
[Die Verwendung eines Roboterarms in einer Studie, die beispielsweise an der Brown University durchgeführt wurde](https://news.brown.edu/articles/2012/05/braingate2) [^robotic-arm], zielte speziell auf die Nutzung der Intelligenz des an der Studie teilnehmenden Patienten ab (in diesem Fall aus therapeutischen Gründen, da es sich um einen Querschnittsgelähmten handelte).
[^robotic-arm]: https://news.brown.edu/articles/2012/05/braingate2
[Die Verwendung eines Roboterarms in einer Studie, die beispielsweise an der Brown University durchgeführt wurde](https://news.brown.edu/articles/2012/05/braingate2), zielte speziell auf die Nutzung der Intelligenz des an der Studie teilnehmenden Patienten ab (in diesem Fall aus therapeutischen Gründen, da es sich um einen Querschnittsgelähmten handelte).
Auch wenn solche Beispiele als Gehirn-Computer-Schnittstelle (auch BCI, für Brain-Computer Interface) bezeichnet werden, ist diese Art der Nutzung eines Computers vor allem *mechanisch* und setzt eine Überwachung oder sogar die vollständige Beteiligung der menschlichen Intelligenz voraus. Das macht den Unterschied zwischen KI und Robotik deutlicher.
......@@ -34,9 +32,7 @@ Selbstfahrende Autos (oder autonome Fahrzeuge) befinden sich in der Entwicklung.
Dies würde für das Transportwesen eine große Revolution bedeuten: wir müssten uns keine Sorgen darüber machen, ob wir einen Parkplatz in der Innenstadt finden oder ob wir während des Abendessens zu viel Wein trinken. Dies hätte auf die Nutzung des Autos keine Wirkung. Was sehr wohl das Verhalten des Autos beeinflusst, ist die Umgebung, in der es fährt. Abgesehen von der Interaktion mit anderen Fahrzeugen drängt sich folgende Frage auf: Wie würde das Auto auf einen vorhersehbaren Unfall reagieren?
[Eine sehr erfolgreiche vom MIT veröffentlichte Webseite](http://moralmachine.mit.edu/)[^moralmachine] hat versucht, eine Reihe von statistischen Daten zu erheben, die unsere Reaktion auf relativ ähnliche ethische Szenarien zeigen sollen. Basierend auf einem berühmten philosophischen Gedankenexperiment, das als *Straßenbahn-Problem* bekannt ist (wir werden dies im Kapitel **Neurowissenschaft und das Gesetz** ausführlicher erläutern), bietet die Website dem Besucher die Möglichkeit, selbst das nach seiner/ihrer Meinung richtige Verhalten des Fahrzeugs auszuwählen (bzw. was er/sie in einer solchen Situation tun würde). Würden sie zwei alte Damen oder eher einen gesunden jungen Läufer überfahren? Sollte bei der Entscheidung der Frage, wessen Leben in solchen extremen Fällen zu verschonen ist, der soziale Status und das Verhalten in der Vergangenheit berücksichtigt werden?
[^moralmachine]: http://moralmachine.mit.edu/
[Eine sehr erfolgreiche vom MIT veröffentlichte Webseite](http://moralmachine.mit.edu/) hat versucht, eine Reihe von statistischen Daten zu erheben, die unsere Reaktion auf relativ ähnliche ethische Szenarien zeigen sollen. Basierend auf einem berühmten philosophischen Gedankenexperiment, das als *Straßenbahn-Problem* bekannt ist (wir werden dies im Kapitel **Neurowissenschaft und das Gesetz** ausführlicher erläutern), bietet die Website dem Besucher die Möglichkeit, selbst das nach seiner/ihrer Meinung richtige Verhalten des Fahrzeugs auszuwählen (bzw. was er/sie in einer solchen Situation tun würde). Würden sie zwei alte Damen oder eher einen gesunden jungen Läufer überfahren? Sollte bei der Entscheidung der Frage, wessen Leben in solchen extremen Fällen zu verschonen ist, der soziale Status und das Verhalten in der Vergangenheit berücksichtigt werden?
Die Webseite ist hochinteressant, weil sie a) zeigt, wie widersprüchlich menschliche Entscheidungen sein können und eine unterschiedliche Beurteilung von Fällen zu Ungerechtigkeit führen könnte; und b) aufgrund von gegensätzlichen Gründen zeigt, dass das Experiment ähnlich einem menschlichen Auge in der Lage ist, wichtige spezifische Variablen zu erkennen, die die Ausnahme von der Regel moralisch akzeptabel – oder sogar moralisch erforderlich – machen könnten.
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment