Commit c0ddc0ed authored by Ann-Kathrin Watolla's avatar Ann-Kathrin Watolla
Browse files

fix links

parent 8b5761c9
......@@ -166,7 +166,7 @@
</ul>
</ul>
<p>In diesem Zusammenhang werden in dem Positionspapier vier kurz- und mittelfristige Handlungsfelder (2015-2016) formuliert.</p>
<p>Zu den für 2015-2016 getroffenen Zielvereinbarungen liegt ein <a href="/static/dokumente/aussen/sn_2017_bericht_zur_zielvereinbarung_ak_e_learning.pdf">Bericht zu den Zielvereinbarungen</a> (<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/publikationen/projektberichte/">Quelle</a> vor. Dort werden die geförderten Projekte und ihre Ergebnisse vorgestellt.</p>
<p>Zu den für 2015-2016 getroffenen Zielvereinbarungen liegt ein <a href="/static/dokumente/aussen/sn_2017_bericht_zur_zielvereinbarung_ak_e_learning.pdf">Bericht zu den Zielvereinbarungen</a> (<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/publikationen/projektberichte/">Quelle</a>) vor. Dort werden die geförderten Projekte und ihre Ergebnisse vorgestellt.</p>
<p>Für die Planung der Jahre 2017-2018 erstellte der Arbeitskreis E-Learning als Ergebnis der Klausurtagung und der Abstimmung mit den Hochschulleitungen ein <a href="/static/dokumente/aussen/sn_2016_ak_elearning_konzept_entwicklung_staerkung_verstetigung_elearning.pdf">Konzept zur Entwicklung, Stärkung und Verstetigung des E-Learning an sächsischen Hochschulen</a> (<a href="https://docplayer.org/70899284-Konzept-zur-entwicklung-staerkung-und-verstetigung-des-e-learning-an-saechsischen-hochschulen-handlungsfelder-des-arbeitskreises-e-learning.html">Quelle</a>), welches für 2019/2020 weiterentwickelt werden soll. Es fokussiert folgende drei Handlungsfelder sowie Ober- und Teilziele:</p>
<p><strong>Konzept zur Entwicklung, Stärkung und Verstetigung des E-Learning an sächsischen Hochschulen</strong></p>
<ol type="1">
......@@ -278,7 +278,7 @@
<li>Schaffung eines regionalen Betreuungssystems zur Unterstützung der Akteur_ innen und Nutzer_ innen an den sächsischen Hochschulen (S. 8).</li>
</ul>
<p>Im Anschluss an dieses Projekt wurde 2004 die BPS Bildungsportal Sachsen GmbH (BPS GmbH) als hochschuleigener Systemdienstleister von 11 sächsischen Hochschulen gegründet (<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/institutionen/bps-bildungsportal-sachsen-gmbh/">Quelle</a>).</p>
<p>Vor Ablauf der zweiten Projektphase bis 2006 wurde vom SMWK – ähnlich wie 2005 die vhb – ein <a href="/static/sn_2016_evaluation_che.pdf">Gutachten zur Evaluation des Bildungsportals Sachsen</a>(<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/03/BPS_Evaluationsbericht_CHE_2006.pdf">Quelle</a>) in Auftrag gegeben, welches die bisherigen Entwicklungen evaluierte sowie Handlungsempfehlungen formulierte. BPS übernahm 2007 die Betreuung der Plattform.</p>
<p>Vor Ablauf der zweiten Projektphase bis 2006 wurde vom SMWK – ähnlich wie 2005 die vhb – ein <a href="/static/dokumente/aussen/sn_2016_evaluation_che.pdf">Gutachten zur Evaluation des Bildungsportals Sachsen</a>(<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/03/BPS_Evaluationsbericht_CHE_2006.pdf">Quelle</a>) in Auftrag gegeben, welches die bisherigen Entwicklungen evaluierte sowie Handlungsempfehlungen formulierte. BPS übernahm 2007 die Betreuung der Plattform.</p>
<p>Ebenfalls 2007 wurde von der Landesrektorenkonferenz Sachsen ein Arbeitskreis als wissenschaftlicher Beirat gegründet – der Arbeitskreis E-Learning. Er versteht sich als “ein wissenschaftliches Gremium, das die fachliche und strategische Beratung, die Initiierung und Durchführung von Hochschulvorhaben, die der weiteren Verstetigung des E-Learning dienen, maßgeblich unterstützt, indem er den Hochschulen Empfehlungen gibt” (<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/institutionen/arbeitskreis-e-learning-der-lrk-sachsen/">Quelle</a>) und “[gemeinsames Gremium aller Hochschulen]” (<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/ueber-uns/">Quelle</a>).</p>
<p>Die Aufgaben des Arbeitskreises mit der Zielsetzung, die am Bildungsportal beteiligten Einrichtungen zu unterstützen, sind laut <a href="/static/dokumente/aussen/sn_2011_organisationssatzung.pdf">Organisationssatzung</a> (<a href="https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/institutionen/arbeitskreis-e-learning-der-lrk-sachsen/organisationssatzung/">Quelle</a>) u.a.:</p>
<ul>
......
......@@ -168,7 +168,7 @@ Es zielt auf die Stärkung der Lehrqualität an Hochschulen ab und formuliert Zi
In diesem Zusammenhang werden in dem Positionspapier vier kurz- und mittelfristige Handlungsfelder (2015-2016) formuliert.
Zu den für 2015-2016 getroffenen Zielvereinbarungen liegt ein [Bericht zu den Zielvereinbarungen](/static/dokumente/aussen/sn_2017_bericht_zur_zielvereinbarung_ak_e_learning.pdf) ([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/publikationen/projektberichte/) vor. Dort werden die geförderten Projekte und ihre Ergebnisse vorgestellt.
Zu den für 2015-2016 getroffenen Zielvereinbarungen liegt ein [Bericht zu den Zielvereinbarungen](/static/dokumente/aussen/sn_2017_bericht_zur_zielvereinbarung_ak_e_learning.pdf) ([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/publikationen/projektberichte/)) vor. Dort werden die geförderten Projekte und ihre Ergebnisse vorgestellt.
Für die Planung der Jahre 2017-2018 erstellte der Arbeitskreis E-Learning als Ergebnis der Klausurtagung und der Abstimmung mit den Hochschulleitungen ein [Konzept zur Entwicklung, Stärkung und Verstetigung des E-Learning an sächsischen Hochschulen](/static/dokumente/aussen/sn_2016_ak_elearning_konzept_entwicklung_staerkung_verstetigung_elearning.pdf) ([Quelle](https://docplayer.org/70899284-Konzept-zur-entwicklung-staerkung-und-verstetigung-des-e-learning-an-saechsischen-hochschulen-handlungsfelder-des-arbeitskreises-e-learning.html)), welches für 2019/2020 weiterentwickelt werden soll. Es fokussiert folgende drei Handlungsfelder sowie Ober- und Teilziele:
......@@ -284,7 +284,7 @@ Die [Ergebnisse](/static/dokumente/aussen/sn_2003_bildungsportal_projekte_2001_2
Im Anschluss an dieses Projekt wurde 2004 die BPS Bildungsportal Sachsen GmbH (BPS GmbH) als hochschuleigener Systemdienstleister von 11 sächsischen Hochschulen gegründet ([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/institutionen/bps-bildungsportal-sachsen-gmbh/)).
Vor Ablauf der zweiten Projektphase bis 2006 wurde vom SMWK – ähnlich wie 2005 die vhb – ein [Gutachten zur Evaluation des Bildungsportals Sachsen](/static/sn_2016_evaluation_che.pdf)([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/03/BPS_Evaluationsbericht_CHE_2006.pdf)) in Auftrag gegeben, welches die bisherigen Entwicklungen evaluierte sowie Handlungsempfehlungen formulierte. BPS übernahm 2007 die Betreuung der Plattform.
Vor Ablauf der zweiten Projektphase bis 2006 wurde vom SMWK – ähnlich wie 2005 die vhb – ein [Gutachten zur Evaluation des Bildungsportals Sachsen](/static/dokumente/aussen/sn_2016_evaluation_che.pdf)([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/wp-content/uploads/2018/03/BPS_Evaluationsbericht_CHE_2006.pdf)) in Auftrag gegeben, welches die bisherigen Entwicklungen evaluierte sowie Handlungsempfehlungen formulierte. BPS übernahm 2007 die Betreuung der Plattform.
Ebenfalls 2007 wurde von der Landesrektorenkonferenz Sachsen ein Arbeitskreis als wissenschaftlicher Beirat gegründet – der Arbeitskreis E-Learning. Er versteht sich als "ein wissenschaftliches Gremium, das die fachliche und strategische Beratung, die Initiierung und Durchführung von Hochschulvorhaben, die der weiteren Verstetigung des E-Learning dienen, maßgeblich unterstützt, indem er den Hochschulen Empfehlungen gibt" ([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/institutionen/arbeitskreis-e-learning-der-lrk-sachsen/)) und "[gemeinsames Gremium aller Hochschulen]" ([Quelle](https://bildungsportal.sachsen.de/portal/parentpage/ueber-uns/)).
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment