Commit d4eac145 authored by Alexander Grundmann's avatar Alexander Grundmann
Browse files

fix linkes

parent 3623220d
......@@ -292,7 +292,7 @@
<li>Fachbereichsentwicklung.</li>
</ul>
<p>In diesen Bereichen werden Seminare und Beratungen durchgeführt. Die Anmeldung und Verwaltung der Kurse findet in einem separaten <a href="https://khnportal.afh.etc.tu-bs.de/">Kursportal</a> statt. In der <a href="https://www.tu-braunschweig.de/khn/angebot/windh">Weiterbildung in der Hochschullehre</a> und der Medizindidaktik auch Zertifikate erworben werden können. Für die Medizindidaktik arbeitet das KHN mit der Medizinischen Hochschule Hannover zusammen. Bestimmte Bausteine zur Weiterbildung in der Hochschullehre finden auch als Inhouse-Seminar statt. Die Tutor_ innenqualifizierung wird von der KHN fachbereichsspezifisch und auch extern angeboten. Zusätzlich berät es bei der Einführung und Begleitung von studentischen Tutorien. Im Rahmen des Lehrcoachings können Lehrende ihre Veranstaltung zusammen mit eine_m KHN-Berater_in evaluieren und optimieren. Für eine Fachbereichsentwicklung im Rahmen der durch Zielvereinbarungen geforderten Entwicklungskonzepte berät das KHN zu Veränderungsprozessen und vermittelt Moderator_innen. Alle zwei Jahre richtet das KHN zudem die Tagung <a href="https://www.tu-braunschweig.de/khn/tagungen">“Coaching und Mee(h)r”</a> aus.</p>
<p>Zurzeit führt das KHN ein vom BMBF gefördertes Projekt zur <a href="https://www.tu-braunschweig.de/khn/projekte/KoLeHo">Kompetenzentwicklung und Lerntransfer in der Hochschullehre</a>. Außerdem listet das KHN verschiedene hochschuldidaktische Zentren und Arbeitsstellen in einer Linksammlung auf seiner Internetseite.</p>
<p>Zurzeit führt das KHN ein vom BMBF gefördertes Projekt zur <a href="https://www.tu-braunschweig.de/khn/projekte/koleho">Kompetenzentwicklung und Lerntransfer in der Hochschullehre</a>. Außerdem listet das KHN verschiedene hochschuldidaktische Zentren und Arbeitsstellen in einer Linksammlung auf seiner Internetseite.</p>
<p><em>Stand: 01.10.2019</em></p>
</div>
......
......@@ -302,7 +302,7 @@ Das [Angebot](https://www.tu-braunschweig.de/khn/angebot) deckt die Weiterbildun
In diesen Bereichen werden Seminare und Beratungen durchgeführt. Die Anmeldung und Verwaltung der Kurse findet in einem separaten [Kursportal](https://khnportal.afh.etc.tu-bs.de/) statt. In der [Weiterbildung in der Hochschullehre](https://www.tu-braunschweig.de/khn/angebot/windh) und der Medizindidaktik auch Zertifikate erworben werden können. Für die Medizindidaktik arbeitet das KHN mit der Medizinischen Hochschule Hannover zusammen. Bestimmte Bausteine zur Weiterbildung in der Hochschullehre finden auch als Inhouse-Seminar statt. Die Tutor_ innenqualifizierung wird von der KHN fachbereichsspezifisch und auch extern angeboten. Zusätzlich berät es bei der Einführung und Begleitung von studentischen Tutorien. Im Rahmen des Lehrcoachings können Lehrende ihre Veranstaltung zusammen mit eine_m KHN-Berater_in evaluieren und optimieren. Für eine Fachbereichsentwicklung im Rahmen der durch Zielvereinbarungen geforderten Entwicklungskonzepte berät das KHN zu Veränderungsprozessen und vermittelt Moderator_innen.
Alle zwei Jahre richtet das KHN zudem die Tagung ["Coaching und Mee(h)r"](https://www.tu-braunschweig.de/khn/tagungen) aus.
Zurzeit führt das KHN ein vom BMBF gefördertes Projekt zur [Kompetenzentwicklung und Lerntransfer in der Hochschullehre](https://www.tu-braunschweig.de/khn/projekte/KoLeHo).
Zurzeit führt das KHN ein vom BMBF gefördertes Projekt zur [Kompetenzentwicklung und Lerntransfer in der Hochschullehre](https://www.tu-braunschweig.de/khn/projekte/koleho).
Außerdem listet das KHN verschiedene hochschuldidaktische Zentren und Arbeitsstellen in einer Linksammlung auf seiner Internetseite.
*Stand: 01.10.2019*
......
......@@ -48,13 +48,13 @@
</div>
<h2 id="forschung-lehre">2 Landesweite Hochschulstrategie in den Leistungsbereichen Forschung und Lehre</h2>
<p>Es gibt sowohl eine Landesstrategie zur Forschung als auch zur Digitalisierung in der Bildung. Die <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf">Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020</a> (<a href="https://www.mkw.nrw/fortschritt-nrw/">Quelle</a>) besteht seit 2013, das <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2016_leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf">Leitbild Lernen im Digitalen Wandel – Unser Leitbild 2020 für Bildung in Zeiten der Digitalisierung</a> (<a href="https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf">Quelle</a>) hat die Landesregierung 2016 entwickelt.</p>
<p>Es gibt sowohl eine Landesstrategie zur Forschung als auch zur Digitalisierung in der Bildung. Die <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf">Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020</a> (<a href="https://www.mkw.nrw">Quelle</a>) besteht seit 2013, das <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2016_leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf">Leitbild Lernen im Digitalen Wandel – Unser Leitbild 2020 für Bildung in Zeiten der Digitalisierung</a> (<a href="https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf">Quelle</a>) hat die Landesregierung 2016 entwickelt.</p>
<div class="accordion">Mehr erfahren</div>
<div class="panel">
<h3 id="forschung">2.1 Forschung</h3>
<p>Nordrhein-Westfalen besitzt seit 2013 eine Landesstrategie zur Forschung: <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf">Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020</a> (<a href="https://www.mkw.nrw/fortschritt-nrw/">Quelle</a>) vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, in der der Transfer von Wissen und Technologien in wirtschaftliche und gesellschaftliche Anwendung einen Schwerpunkt darstellt.</p>
<p>Nordrhein-Westfalen besitzt seit 2013 eine Landesstrategie zur Forschung: <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf">Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020</a> (<a href="https://www.mkw.nrw">Quelle</a>) vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, in der der Transfer von Wissen und Technologien in wirtschaftliche und gesellschaftliche Anwendung einen Schwerpunkt darstellt.</p>
<p>Es werden vier “große gesellschaftliche Herausforderungen” formuliert, für die Lösungsentwicklungen gefördert werden sollen:</p>
<ul>
<li>Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe</li>
......@@ -64,7 +64,7 @@
</ul>
<p>Diese finden sich auch in der <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2014_innovationsstrategie.pdf">Regionalen Innovationsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der EU-Strukturfonds 2014-2020</a> (<a href="https://www.efre.nrw.de/fileadmin/user_upload/Programmtexte/Regionale_Innovationsstrategie.pdf">Quelle</a>) wieder.</p>
<h4 id="wissens--und-technologietransfer">2.1.1 Wissens- und Technologietransfer</h4>
<p>Es gibt keine separate Landesstrategie zum Wissens- und Technologietransfer. In <a href="https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000654">§ 3 HG</a> wird Wissenstransfer insbesondere in Form von wissenschaftlicher Weiterbildung und Technologietransfer in drei Abschnitten als Aufgabe der Hochschulen beschrieben. Das Thema ist zudem ein Schwerpunkt sowohl in der <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf">Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020</a> (<a href="https://www.mkw.nrw/fortschritt-nrw/">Quelle</a>) als auch der <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2014_innovationsstrategie.pdf">Regionalen Innovationsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der EU-Strukturfonds 2014-2020</a> (<a href="https://www.efre.nrw.de/fileadmin/user_upload/Programmtexte/Regionale_Innovationsstrategie.pdf">Quelle</a>). Fokus liegt dabei neben dem Wissens- und Technologietransfer auch auf Existenzgründung. Die Rolle der Hochschulen in diesem Themenfeld ist zudem in dem Arbeitspapier der Digitalisierungsstrategie des Landes (s.o.) unter Forschung und Innovation als Garant des Fortschritts beschrieben.</p>
<p>Es gibt keine separate Landesstrategie zum Wissens- und Technologietransfer. In <a href="https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000654">§ 3 HG</a> wird Wissenstransfer insbesondere in Form von wissenschaftlicher Weiterbildung und Technologietransfer in drei Abschnitten als Aufgabe der Hochschulen beschrieben. Das Thema ist zudem ein Schwerpunkt sowohl in der <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf">Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020</a> (<a href="https://www.mkw.nrw">Quelle</a>) als auch der <a href="/static/dokumente/aussen/nw_2014_innovationsstrategie.pdf">Regionalen Innovationsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der EU-Strukturfonds 2014-2020</a> (<a href="https://www.efre.nrw.de/fileadmin/user_upload/Programmtexte/Regionale_Innovationsstrategie.pdf">Quelle</a>). Fokus liegt dabei neben dem Wissens- und Technologietransfer auch auf Existenzgründung. Die Rolle der Hochschulen in diesem Themenfeld ist zudem in dem Arbeitspapier der Digitalisierungsstrategie des Landes (s.o.) unter Forschung und Innovation als Garant des Fortschritts beschrieben.</p>
<p>In den individuellen Hochschulverträgen (s.u.) ist Wissens- und Technologietransfer zudem als eigenständiges Handlungsfeld benannt.</p>
<h4 id="open-access">2.1.2 Open Access</h4>
<p>Es gibt keine separate Landesstrategie zu Open Access. Jedoch wird das <a href="https://www.hbz-nrw.de/">Hochschulbibliothekszentrum des Landes Nordrhein-Westfalen</a> (hbz) bereits seit 2004 vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft gefördert und ist mittlerweile eine Einrichtung im Geschäftsbereich. Das hbz ist dabei Dienstleister für die Hochschulbibliotheken in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Im Rahmen der Initiative Digital Peer Publishing (DiPP) unterstützt das hbz Wissenschaftler_innen bei der Umsetzung eigener Open-Access-Zeitschriften.</p>
......
......@@ -51,12 +51,12 @@ Die Schwerpunkte der Förderung liegen dabei auf:
## 2 Landesweite Hochschulstrategie in den Leistungsbereichen Forschung und Lehre {#forschung-lehre}
Es gibt sowohl eine Landesstrategie zur Forschung als auch zur Digitalisierung in der Bildung. Die [Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf) ([Quelle](https://www.mkw.nrw/fortschritt-nrw/)) besteht seit 2013, das [Leitbild Lernen im Digitalen Wandel – Unser Leitbild 2020 für Bildung in Zeiten der Digitalisierung ](/static/dokumente/aussen/nw_2016_leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf) ([Quelle](https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf)) hat die Landesregierung 2016 entwickelt.
Es gibt sowohl eine Landesstrategie zur Forschung als auch zur Digitalisierung in der Bildung. Die [Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf) ([Quelle](https://www.mkw.nrw)) besteht seit 2013, das [Leitbild Lernen im Digitalen Wandel – Unser Leitbild 2020 für Bildung in Zeiten der Digitalisierung ](/static/dokumente/aussen/nw_2016_leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf) ([Quelle](https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/leitbild_lernen_im_digitalen_wandel.pdf)) hat die Landesregierung 2016 entwickelt.
### 2.1 Forschung {#forschung}
Nordrhein-Westfalen besitzt seit 2013 eine Landesstrategie zur Forschung: [Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf) ([Quelle](https://www.mkw.nrw/fortschritt-nrw/)) vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, in der der Transfer von Wissen und Technologien in wirtschaftliche und gesellschaftliche Anwendung einen Schwerpunkt darstellt.
Nordrhein-Westfalen besitzt seit 2013 eine Landesstrategie zur Forschung: [Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf) ([Quelle](https://www.mkw.nrw)) vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung, in der der Transfer von Wissen und Technologien in wirtschaftliche und gesellschaftliche Anwendung einen Schwerpunkt darstellt.
Es werden vier "große gesellschaftliche Herausforderungen" formuliert, für die Lösungsentwicklungen gefördert werden sollen:
......@@ -72,7 +72,7 @@ Diese finden sich auch in der [Regionalen Innovationsstrategie des Landes Nordrh
Es gibt keine separate Landesstrategie zum Wissens- und Technologietransfer.
In [§ 3 HG](https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_text_anzeigen?v_id=10000000000000000654) wird Wissenstransfer insbesondere in Form von wissenschaftlicher Weiterbildung und Technologietransfer in drei Abschnitten als Aufgabe der Hochschulen beschrieben.
Das Thema ist zudem ein Schwerpunkt sowohl in der [Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf) ([Quelle](https://www.mkw.nrw/fortschritt-nrw/)) als auch der [Regionalen Innovationsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der EU-Strukturfonds 2014-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2014_innovationsstrategie.pdf) ([Quelle](https://www.efre.nrw.de/fileadmin/user_upload/Programmtexte/Regionale_Innovationsstrategie.pdf)). Fokus liegt dabei neben dem Wissens- und Technologietransfer auch auf Existenzgründung.
Das Thema ist zudem ein Schwerpunkt sowohl in der [Forschungsstrategie Fortschritt NRW – Forschung und Innovation für nachhaltige Entwicklung 2013-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2013_forschungsstrategie_fortschritt.pdf) ([Quelle](https://www.mkw.nrw)) als auch der [Regionalen Innovationsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen der EU-Strukturfonds 2014-2020](/static/dokumente/aussen/nw_2014_innovationsstrategie.pdf) ([Quelle](https://www.efre.nrw.de/fileadmin/user_upload/Programmtexte/Regionale_Innovationsstrategie.pdf)). Fokus liegt dabei neben dem Wissens- und Technologietransfer auch auf Existenzgründung.
Die Rolle der Hochschulen in diesem Themenfeld ist zudem in dem Arbeitspapier der Digitalisierungsstrategie des Landes (s.o.) unter Forschung und Innovation als Garant des Fortschritts beschrieben.
In den individuellen Hochschulverträgen (s.u.) ist Wissens- und Technologietransfer zudem als eigenständiges Handlungsfeld benannt.
......
......@@ -206,7 +206,7 @@
</ul>
<p>Der VCRP bietet zudem eine <a href="https://www.vcrp.de/hochschulen/e-learning-support-einrichtungen">Übersicht</a> über E‑Learning-Support-Ansprechpartner_innen an den beteiligten Hochschulen. Dort ist zusätzlich die Philosophische-Theologische Hochschule Vallendar vertreten.</p>
<p><strong>Struktur</strong></p>
<p>Beim Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) sind 14 Personen beschäftigt. Der VCRP hat eine <a href="/static/dokumente/aussen/rp_organisationssatzung_vcrp.pdf">Organisationsstruktur</a> (<a href="https://www.vcrp.de/wp-content/uploads/Organisationssatzung-VCRP.pdf">Quelle</a>) geschaffen, die drei wesentliche Funktionsbereiche umfasst:</p>
<p>Beim Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) sind 14 Personen beschäftigt. Der VCRP hat eine <a href="/static/dokumente/aussen/rp_2003_organisationssatzung_vcrp.pdf">Organisationsstruktur</a> (<a href="https://www.vcrp.de/wp-content/uploads/Organisationssatzung-VCRP.pdf">Quelle</a>) geschaffen, die drei wesentliche Funktionsbereiche umfasst:</p>
<ul>
<li>Lenkungsausschuss</li>
<li>Leitungskollegium</li>
......@@ -338,6 +338,6 @@
</ul>
<p>In großen Teilen unterscheiden sich die Zielvereinbarungen inhaltlich meist nur in der Angabe von Zahlen. Digitalisierung oder digitale Hochschullehre sind kein Thema.</p>
<p><strong>Hochschulentwicklungspläne</strong></p>
<p>Einige Hochschulen haben trotz fehlender gesetzlicher Grundlage einen Hochschulentwicklungsplan erarbeitet und auf ihren Webseiten veröffentlicht. Sie tragen unterschiedliche Bezeichnungen (<a href="/static/dokumente/aussen/rp_2017_hochschulentwicklungsplan_hs_kaiserslautern.pdf">Hochschulentwicklungsplan der Hochschule Kaiserslautern</a> (<a href="https://www.hs-kl.de/fileadmin/hochschule/profil/hochschulpotrait/hochschulentwicklungsplan-2018-2021.pdf">Quelle</a>), <a href="/static/dokumente/aussen/rp_2010_perspektiven_uni_trier.pdf">Perspektiven 2020 der Universität Trier</a> (<a href="https://www.uni-trier.de/index.php?id=41369">Quelle</a>) oder <a href="/static/dokumente/aussen/rp_2020_Entwicklungslinien_Uni_Koblenz_Landau.pdf">Entwicklungslinien 2020 der Universität Koblenz · Landau</a>) und sind unterschiedlich aufgebaut. Dies gilt auch für den Themenbereich Digitalisierung und digitale Lehre.</p>
<p>Einige Hochschulen haben trotz fehlender gesetzlicher Grundlage einen Hochschulentwicklungsplan erarbeitet und auf ihren Webseiten veröffentlicht. Sie tragen unterschiedliche Bezeichnungen (<a href="/static/dokumente/aussen/rp_2017_hochschulentwicklungsplan_hs_kaiserslautern.pdf">Hochschulentwicklungsplan der Hochschule Kaiserslautern</a> (<a href="https://www.hs-kl.de/fileadmin/hochschule/profil/hochschulpotrait/hochschulentwicklungsplan-2018-2021.pdf">Quelle</a>), <a href="/static/dokumente/aussen/rp_2010_perspektiven_uni_trier.pdf">Perspektiven 2020 der Universität Trier</a> (<a href="https://www.uni-trier.de/fileadmin/profil/Entwicklungsperspektiven_Broschuere.pdf">Quelle</a>) oder <a href="/static/dokumente/aussen/rp_2020_Entwicklungslinien_Uni_Koblenz_Landau.pdf">Entwicklungslinien 2020 der Universität Koblenz · Landau</a>) und sind unterschiedlich aufgebaut. Dies gilt auch für den Themenbereich Digitalisierung und digitale Lehre.</p>
<p><em>Sofern im Text nicht anders vermerkt, ist der Stand dieses Dokuments der 30.01.2019.</em></p>
</div>
\ No newline at end of file
......@@ -191,7 +191,7 @@ Der VCRP bietet zudem eine [Übersicht](https://www.vcrp.de/hochschulen/e-learni
**Struktur**
Beim Virtuellen Campus Rheinland-Pfalz (VCRP) sind 14 Personen beschäftigt.
Der VCRP hat eine [Organisationsstruktur](/static/dokumente/aussen/rp_organisationssatzung_vcrp.pdf) ([Quelle](https://www.vcrp.de/wp-content/uploads/Organisationssatzung-VCRP.pdf)) geschaffen, die drei wesentliche Funktionsbereiche umfasst:
Der VCRP hat eine [Organisationsstruktur](/static/dokumente/aussen/rp_2003_organisationssatzung_vcrp.pdf) ([Quelle](https://www.vcrp.de/wp-content/uploads/Organisationssatzung-VCRP.pdf)) geschaffen, die drei wesentliche Funktionsbereiche umfasst:
- Lenkungsausschuss
- Leitungskollegium
- Geschäftsführung
......@@ -333,6 +333,6 @@ In großen Teilen unterscheiden sich die Zielvereinbarungen inhaltlich meist nur
**Hochschulentwicklungspläne**
Einige Hochschulen haben trotz fehlender gesetzlicher Grundlage einen Hochschulentwicklungsplan erarbeitet und auf ihren Webseiten veröffentlicht. Sie tragen unterschiedliche Bezeichnungen ([Hochschulentwicklungsplan der Hochschule Kaiserslautern](/static/dokumente/aussen/rp_2017_hochschulentwicklungsplan_hs_kaiserslautern.pdf) ([Quelle](https://www.hs-kl.de/fileadmin/hochschule/profil/hochschulpotrait/hochschulentwicklungsplan-2018-2021.pdf)), [Perspektiven 2020 der Universität Trier](/static/dokumente/aussen/rp_2010_perspektiven_uni_trier.pdf) ([Quelle](https://www.uni-trier.de/index.php?id=41369)) oder [Entwicklungslinien 2020 der Universität Koblenz · Landau](/static/dokumente/aussen/rp_2020_Entwicklungslinien_Uni_Koblenz_Landau.pdf)) und sind unterschiedlich aufgebaut. Dies gilt auch für den Themenbereich Digitalisierung und digitale Lehre.
Einige Hochschulen haben trotz fehlender gesetzlicher Grundlage einen Hochschulentwicklungsplan erarbeitet und auf ihren Webseiten veröffentlicht. Sie tragen unterschiedliche Bezeichnungen ([Hochschulentwicklungsplan der Hochschule Kaiserslautern](/static/dokumente/aussen/rp_2017_hochschulentwicklungsplan_hs_kaiserslautern.pdf) ([Quelle](https://www.hs-kl.de/fileadmin/hochschule/profil/hochschulpotrait/hochschulentwicklungsplan-2018-2021.pdf)), [Perspektiven 2020 der Universität Trier](/static/dokumente/aussen/rp_2010_perspektiven_uni_trier.pdf) ([Quelle](https://www.uni-trier.de/fileadmin/profil/Entwicklungsperspektiven_Broschuere.pdf)) oder [Entwicklungslinien 2020 der Universität Koblenz · Landau](/static/dokumente/aussen/rp_2020_Entwicklungslinien_Uni_Koblenz_Landau.pdf)) und sind unterschiedlich aufgebaut. Dies gilt auch für den Themenbereich Digitalisierung und digitale Lehre.
*Sofern im Text nicht anders vermerkt, ist der Stand dieses Dokuments der 30.01.2019*
\ No newline at end of file
......@@ -112,7 +112,7 @@
<li>Transfer zwischen Wissenschaft und Forschung durch das <a href="http://www.kat-kompetenznetzwerk.de/index.php?id=4">Kompetenznetzwerk für Angewandte und Transferorientierte Forschung (KAT)</a></li>
<li>Überarbeitung des Hochschulgesetzes (HSG LSA) (u.a. Autonomie, Gründung, Patente und Digitalisierung)</li>
<li>Gründungshilfe durch <a href="https://digital.sachsen-anhalt.de/service/foerderkompass/foerderung/ego-konzept/">ego.-KONZEPT</a> und <a href="https://digital.sachsen-anhalt.de/service/foerderkompass/foerderung/ego-start/">ego.-START</a></li>
<li>Förderung der Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen an Hochschulen durch <a href="https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-kunden/forschen-entwickeln/ego-inkubator.html">ego.-INKUBATOR</a> und <a href="https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-kunden/forschen-entwickeln/ego-gruendungstransfer.html">ego.-Gründungstransfer</a></li>
<li>Förderung der Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen an Hochschulen durch <a href="https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-einrichtungen/innovativ-sein/ego-inkubator">ego.-INKUBATOR</a> und <a href="https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-einrichtungen/innovativ-sein/ego-gruendungstransfer">ego.-Gründungstransfer</a></li>
<li>Zusammenarbeit in Leitmarktarbeitskreisen (siehe <a href="/static/dokumente/aussen/st_2015_umsetzungskonzept_regionale_innovationsstrategie.pdf">Umsetzungskonzept für die Regionale Innovationsstrategie</a> (<a href="https://mw.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/MW/Publikationen/RIS/Regionale_Innovationsstrategie_Umsetzungskonzept_2015.pdf">Quelle</a>))</li>
<li>hochschulübergreifendes Identitätsmanagement</li>
<li>Beratung durch den Cyber-Security-Verbund LSA zur Überführung wissenschaftlicher Erkenntnisse</li>
......
......@@ -94,7 +94,7 @@ Hochschulen werden sowohl in den oben genannten Kapiteln zu Wirtschaft, Wissensc
- Transfer zwischen Wissenschaft und Forschung durch das [Kompetenznetzwerk für Angewandte und Transferorientierte Forschung (KAT)](http://www.kat-kompetenznetzwerk.de/index.php?id=4 )
- Überarbeitung des Hochschulgesetzes (HSG LSA) (u.a. Autonomie, Gründung, Patente und Digitalisierung)
- Gründungshilfe durch [ego.-KONZEPT](https://digital.sachsen-anhalt.de/service/foerderkompass/foerderung/ego-konzept/) und [ego.-START](https://digital.sachsen-anhalt.de/service/foerderkompass/foerderung/ego-start/)
- Förderung der Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen an Hochschulen durch [ego.-INKUBATOR](https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-kunden/forschen-entwickeln/ego-inkubator.html) und [ego.-Gründungstransfer](https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-kunden/forschen-entwickeln/ego-gruendungstransfer.html)
- Förderung der Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen an Hochschulen durch [ego.-INKUBATOR](https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-einrichtungen/innovativ-sein/ego-inkubator) und [ego.-Gründungstransfer](https://www.ib-sachsen-anhalt.de/oeffentliche-einrichtungen/innovativ-sein/ego-gruendungstransfer)
- Zusammenarbeit in Leitmarktarbeitskreisen (siehe [Umsetzungskonzept für die Regionale Innovationsstrategie](/static/dokumente/aussen/st_2015_umsetzungskonzept_regionale_innovationsstrategie.pdf) ([Quelle](https://mw.sachsen-anhalt.de/fileadmin/Bibliothek/Politik_und_Verwaltung/MW/Publikationen/RIS/Regionale_Innovationsstrategie_Umsetzungskonzept_2015.pdf)))
- hochschulübergreifendes Identitätsmanagement
- Beratung durch den Cyber-Security-Verbund LSA zur Überführung wissenschaftlicher Erkenntnisse
......
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment