github.md 3.5 KB
Newer Older
Axel Dürkop's avatar
Axel Dürkop committed
1 2
# GitHub

Axel Dürkop's avatar
Update  
Axel Dürkop committed
3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42
[GitHub](https://github.com/) ist mittlerweile zu einer Institution im Netz geworden. Das profitorientierte Unternehmen aus den USA stellt mittlerweile für zahlreiche große Softwareprojekte eine Plattform zu Verfügung, auf der kollaborativ Code und Text geschrieben wird. Einige Beispiele:

* [Science](https://github.com/showcases/science). Übersicht von Softwareprojekten aus der wissenschaftlichen Community
* [Open Data](https://github.com/showcases/open-data). Übersicht von Datenprojekten
* [Open source organizations](https://github.com/showcases/open-source-organizations). Übersicht von Unternehmen, die sich im Open-Source-Bereich engagieren.

## Git, das Fundament von GitHub

GitHub wäre nichts, wenn es nicht die Software [Git](https://git-scm.com/) gäbe. 2005 von Linus Torvalds entwickelt, ermöglicht die Software, Veränderungen an textbasierten Dateien zu verfolgen. Mit ihr kann das konfliktfreie Zusammenführen von Beiträgen vieler Beteiligter organisiert werden. Git wird auf dem eigenen Rechner installiert und kann über die Kommandozeile, aber auch über grafische Benutzeroberflächen wie [GitKraken](http://gitkraken.com/) oder [Tower](https://www.git-tower.com/) bedient werden.

Eine genaue Übersicht der Charakteristika der Software findet sich [im Netz](https://de.wikipedia.org/wiki/Git).

## Kollaborieren mit GitHub

Der Einstieg in die Konzepte von GitHub muss nicht sofort über die Arbeit mit einer lokalen Git-Installation erfolgen[^1]. Um ein neues Code- oder Schreibprojekt auf GitHub zu starten oder ein vorhandenes zu *forken*, ist nur ein kostenloser Account bei GitHub erforderlich[^2]. [Die Hilfeseiten](https://help.github.com/) bieten eine sehr gute Einführung in die Arbeit mit GitHub.

Im O'Reilly-Verlag sind einige nennenswerte Publikationen erschienen, die die Arbeit mit Git und GitHub zum Gegenstand machen (s. Referenzen).

## Teilen und Tauschen mit GitHub

Die breite Nutzung von GitHub für die Kollaboration an Code- und Textprojekten kann als Indikator gesehen werden, dass sich Lehrende wie Forschende mit dieser Technik des Teilens und Tauschens auseinandersetzen sollten.

Durch die zeichengenaue Verfolgung von Änderungen ermöglicht Git einen Grad an Transparenz bei allem Gemessenen und Geschriebenen, der besonders um *Open-Science-Umfeld* willkommen geheißen wird.

## Wie lernen?

Wer mit Git arbeitet, weiß, dass die Lernkurve sehr steil sein kann. Ein Einstieg über die Weboberflächen ist dringend zu empfehlen, das sich in einem Lehr-/Lernsetting die Situation gut vermeiden lassen, in denen eine lokale Git-Installation zwingend notwendig ist.

Es wäre sinnvoll, wenn sich an der TUHH eine Arbeitsgemeinschaft findet, die die Arbeit mit Git zum Gegenstand hat und gemeinsam Fragen und Probleme klärt. Ein Ort im Netz könnte [die neue Lerncommunity der TUHH](https://community.tuhh.de/) sein.

## Referenzen

* **Demaree, D. (2016). Git for Humans. A Book Apart. Zugriff am 5.2.2017. Verfügbar unter: https://abookapart.com/products/git-for-humans**
* **Bell, P. (2015). Introducing Github: A Non-Technical Guide. Sebastopol, CA: O’Reilly Media Inc.**
* Buffalo, V. (2015). Bioinformatics Data Skills (First edition.). Sebastopol, CA: O’Reilly.
* Hogbin Westby, E.J. (2015). Git for Teams. Sebastopol: O’Reilly.


[^1]: Die meisten der Konzepte, die GitHub zugrunde liegen, gelten auch für [GitLab](../tools/gitlab.md).
[^2]: Für wissenschaftliches Personal und Studierende hat GitHub [ein umfangreiches und attraktives Programm](https://education.github.com/) zu bieten.