Commit cc959134 authored by Axel Dürkop's avatar Axel Dürkop
Browse files

Add Inhalt

parent b51b3135
# Hypothesis
# Hypothes.is
[Hypothesis](https://hypothes.is/) ist eine Annotationssoftware für Webseiten und PDF-Dokumente. Mit einem entsprechenden Bookmarklet oder [Plugin](https://chrome.google.com/webstore/detail/hypothesis-web-pdf-annota/bjfhmglciegochdpefhhlphglcehbmek) im Browser können so *alle* Seiten des WWW kollaborativ kommentiert werden.
## Zusammen lesen
Das Potenzial von Hypothes.is für die Lehre ist groß. So können Texte, die im Internet veröffentlicht wurden, in einer privaten Gruppe oder öffentlich gelesen und kommentiert werden. Es ergeben sich ggf. Diskussionen mit Menschen, die sich auch für den Text interessieren, aber von vollkommen anderen Perspektiven darauf schauen.
![hypothesis-annotation](/abb/hypothesis-annotation.png)
Damit Hypothes.is funktioniert, werden die besuchten Webseiten bei eingeschaltetem Plugin über einen Server gezogen, der in den USA steht. Dessen sollte man sich beim Einsatz in Lehr-/Lernzusammenhängen bewusst sein und ggf. an der eigenen Institution auch eine eigene Hypothes.is-Instanz aufsetzen, bei Hypothes.is handelt es sich [um freie Software](https://github.com/hypothesis). Nachteil dieses Wegs ist, dass man nicht so einfach "fremde Menschen" trifft, die den Blick auf den Text bereichern.
![hypothesis-1](/abb/hypothesis-1.png)
## Annotation in der Biomedizin
[Besonders die Biomedizin hat sich auf Hypothes.is gestürzt](https://hypothes.is/why-does-bioscience-need-open-annotation/), weil dort die offene Auseinandersetzung über Inhalte und Daten besonders notwendig scheint. Aber auch andere Wissenschaften können von dem Ansatz profitieren.
## Referenzen
* Die Website des Projekts [listet einige Quellen](https://hypothes.is/education/), die in das Konzept des Annotierens in der Lehre einführen.
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment