Commit b936a20c authored by Axel Dürkop's avatar Axel Dürkop
Browse files

Sitzungsnach- und -vorbereitung

parent 6c802379
# [05] Fr., 02.12.2016
Die heutige Veranstaltung zielt darauf ab, einen ersten Plan für ein "abgespecktes" World Wide Web zu entwickeln. Mittelfristig wollen wir unsere HTML-Seiten auf einen Server hochladen und von dort über HTTP abrufen - wie im "echten" WWW.
## Ziel
* Minimalsetup für eine Client-/Server-Architektur
## Inhalte
Folgende Inhalte sind im Laufe der Veranstaltung thematisiert worden:
* Die Problematik von Umlauten, Leerzeichen und Sonderzeichen in Dateinamen
* Chrome Developer Tools für das Entwickeln mobiler und reaktionsfäher Design (responsive webdesign)
* Media Queries im Zentrum von Responsive Webdesign
* Der DHCP-Server: Verleih von IP-Adressen
* MAC-Adressen, IP-Adressen, Subnetzmasken
* Router, Switches und Hubs
## Auftrag
* Formulieren Sie in, zwei kurze Sätze zu den Kernkonzepten und -begriffen des World Wide Web:
* Erstellen Sie ein HTML-Dokument - neu oder als Teil ihrer schon entstandenen Webpräsenz - und fügen Sie dort die Begriffserklärungen ähnlich einem Glossar ein.
* Machen Sie sich mit dem Listenelement `<dl></dl>` bekannt. Es eignet sich hervorragend für ein Glossar!
## Ablauf der Veranstaltung im Rückblick
Die Teilnehmenden haben zu ihren Themen kurz referiert und ihr Wissen im Laufe der Veranstaltung in die Konzeption eines ersten Aufbaus des WWW im Seminar einfließen lassen.
Durch die [Majeutische Methode]() haben wir in Gruppenarbeit herausgefunden, wie eine rudimentäre Client-/Server-Architektur aufgebaut sein könnte.
Als Ziel für die nächste Veranstaltung wurde definiert, dass wir in der Lage sein müssen, unsere Webseitenkonstrukte auf ein Zielserver hochzuladen. Dies geschehen, ohne dass ein DHCP-Server die IP-Adressen zuweist. Stattdessen werden die Teilnehmenden die IP-Einstellungen manuelle vornehmen.
Für die Veranstaltung waren einige Fragen leitend:
* Woher bekommen wir das neue Wissen her? (Sammeln von Quellen in Zotero)
* Welche weiteren Fragen sind aufgetaucht (Eintrag ins Etherpad)?
* Wie klären wir weitere Fragen, um zu verlässlichen und befriedigenden Ergebnissen zu kommen?
Am Ende der Veranstaltung wurden alle Teilnehmenden nochmals aufgefordert, sich bei Zotero zu registrieren und ihren Nutzernamen/Emailadresse an das Dozententeam zu schicken.
# [06] Fr., 09.12.2016
Die heutige Veranstaltung ist praktisch ausgerichtet. Wir werden Software installieren, Netzwerkadressen vergeben und unsere Dateien verschlüsselt auf den Raspberry Pi übertragen
## Ziele
* Dateien (HTML/CSS) auf einen Server hochladen können
* HTML-Dokumente über HTTP abrufen können
## Inhalte
In der heutigen Veranstaltung werden wir
* den Raspberry Pi in Betrieb nehmen
* unser lokales Netzwerk konfigurieren
* Protokolle zur Datenübertragung zwischen Client und Server kennenlernen und ausprobieren
* in die Administration eines entfernten Rechners einsteigen
## Inputelemente
### Der Raspberry Pi mit GUI
* Vorstellung des Raspberry Pi auf der grafischen Oberfläche (Raspian)
* Anlegen von Teilnehmenden-Accounts durch den Provider (grafische Benutzeroberfläche)
* Konfiguration des Raspberry Pi mit einer statischen Adresse aus einem privaten Netz (grafische Benutzeroberfläche)
### Teilnahme am Netzwerk
* Manuelle Konfiguration der Rechner der Studierenden für die Teilnahme an diesem Netz
### Kommunikation zwischen Client und Server
* Besprechung der gängigen Protokolle FTP, SFTP bzw. SSH
* Einrichtung des Raspberry Pi mit einem SSH-Server
* Anmeldung als User auf dem Raspberry Pi
* Verwendung von FileZilla für den Upload der HTML-Seiten auf den Raspberry Pi
## Auftrag
## Ablauf der Veranstaltung im Rückblick
Markdown is supported
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment